Eichpflichtige Messuhren melden

Eichpflichtige Geräte müssen ab 1. Januar 2015 gemeldet werden.

Gebäudeeigentümer, bzw. Verwalter müssen ab Januar neu eingebaute, bzw. neu geeichte Messgeräte melden. Dazu gehören zum Beispiel auch Warm- und Kaltwasserzähler, die zur Abrechnung der Nebenkosten verwendet werden. Geräte, die aktuell noch innerhalb der Eichfrist liegen, müssen nicht gemeldet werden.

 Der Umfang der Meldepflicht ergibt sich aus § 32 MessEG:

Die neuen, bzw. erneuerten Messgeräte, wie zum Beispiel Wasserzähler müssen innerhalb von sechs Wochen nach der Inbetriebnahme angezeigt werden. Detaillierte Informationen dazu haben die Eichaufsichtsbehörden zur Verfügung gestellt. Diese finden Sie unter dem Link: Info Eichaufsicht.

Bei Nichtbeachtung droht Bußgeld

Werden neue Messgeräte nicht angezeigt, droht ein Bußgeld von bis zu 20.000 Euro.